Too big to fail? Nicht mit uns!

Wegmarken für eine starke Fusionskontrolle
inkota_factsheet_too_big_to_fail_220x311.png

In zahlreichen Wirtschaftsbranchen ist die Marktkonzentration viel zu weit fortgeschritten: Immer mehr Macht liegt in den Händen weniger Unternehmen. So bestimmen Agrarkonzerne wie Bayer und Monsanto zunehmend, was auf den Äckern der Welt wächst und auf den Tellern landet. Der Anbau von Hochertragssorten in riesigen Monokulturen für den Export geht vor allem zu Lasten der Kleinbauern und –bäuerinnen, der ärmeren Bevölkerung und der Umwelt.

Das achtseitige Factsheet „Too big to fail? Nicht mit uns!” informiert über die aktuellen Konzentrationsprozesse im Agrarbereich, nimmt die möglichen Folgen der Megafusionen von Bayer-Monsanto & Co. unter die Lupe und erläutert anschaulich, wie die Fusionskontrolle auf Bundes- und EU-Ebene bislang funktioniert. Schließlich werden konkrete Forderungen für eine Verschärfung des Wettbewerbsrechts präsentiert, um Unternehmensfusionen in Zukunft besser verhindern zu können und lokale KleinerzeugerInnen vor Großkonzernen effektiver zu schützen.

Weiterlesen

Gefördert mit Mitteln der Europäischen Union, des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes, der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin, der Stiftung Nord-Süd-Brücken sowie durch Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Für den Inhalt dieser Publikation ist allein der INKOTA-netzwerk e.V. verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt der Zuwendungsgeber wieder.

Logo Stiftung Nord-Süd-Brücken  sen_wienbe_logo_quer_2018.jpg  bmz_logo_340x100.jpg  eu_logo_120x80.png
Artikel Nr.:
HEGL_FC2big
Themen: 
Welternährung & Landwirtschaft
Format: 
Download, Factsheet
Schlagworte (Tags): 
Agrarkonzerne, Konzernmacht
PDF icon Download (1.1 MB)
0,00 €